Willkommen auf der offiziellen Homepage des ABV 1863 e.V. Stuttgart - der Verein am Fuße des Fernsehturmes

2.Mannschaft

Kategorie Icon
Nach dem verdienten aber knappen 1:0 Sieg am vorherigen Spieltag konnte der ABV/TSV an diesem Wochenende mal was fürs Selbstvertrauen tun. Die Trainingseinheiten von Taktikfuchs Holger Kaiser zielten jüngst auf mannschaftliches Pressingverhalten und schnelles vertikales Spiel aus einer sicheren Abwehr heraus. Und so lautete die Maxime zu Spielbeginn den Gegner gleich gehörig unter Druck zu setzen.
Die Mannschaft zeigte mit Spielbeginn auch sofort den unbedingten Willen die Forderungen des Trainers umzusetzen. Büsnau II fand sich von der ersten Spielminute an mächtig unter Druck gesetzt. Bereits in der zweiten Minute führte das erfolgreiche Pressing auf der linken Seite zum ersten Torerfolg. Der Ball wurde von Wirbelwind Lawson sehenswert mit der Hake abgelegt und sofort schulbuchmäßig in die Spitze gespielt. Über Umwege gelangte das Leder zu Maximizer Wrench, der zum Führungstreffer abschloss. Und so ging es weiter. Der Gegner wusste sich nicht zu befreien. Lawson konnte sich auf Links erneut durchsetzen und legte den Ball in den Strafraum, wo Dane in der vierten Minute nur noch einschieben musste. Ein echter Stürmer weiß halt wo er zu stehen hat. Acht Minuten später klingelte es erneut. Die Offensive des ABV durfte im Büsnauer Straufraum Pinpong spielen bis der torgefährlichere der beiden Wrench-Brüder zur Vorentscheidung vollstreckte.
Nach

Kategorie Icon
Die Spielgemeinschaft ABV/TSV Stuttgart 07 meldet sich zurück. Nach herber Niederlage in der Vorwoche zeigt der Klub vom Fernsehturm eine starke Reaktion.
 
Die Partei starte unter völlig gegensätzlichen Vorzeichen. Während der VfL Kaltental II mit dem ersten Sieg der Saison im Rücken antrat, steckte der Spielgemeinschaft von der Waldau eine herbe Derby-Niederlage noch in den Knochen. ABV/TSV Trainer Holger Kaiser ersetzte, die für die erste Mannschaft nominierten Igudo und Heydt, durch die ABV Altstars Dick, Epping, Märtz und Luhmann. Bei herrlichen Fußballwetter sahen die zahlreich mitgereisten ABV/TSV Fans ein Fußballspiel, das sich über weite Strecken im Mittelfeld neutralisierte. Beide Hintermannschaften ließen nichts anbrennen und verhinderten Torraumszenen die kompletten ersten 30 Minuten. Es dauerte, bis das typische ABV/TSV Offensiv-Pressing erste Früchte zeigt. Einen Steilpass nach direkten Ballgewinn verpasste Reickmann, in aussichtsreicher Position, nur haarscharf, während Askews zentraler Fernschuss von starken
VFL-Keeper entschärft werden konnte. Auf der anderen Seite Atmete die ABV/TSV Bank auf, als die VfL Offensive kurz vor Pausenpfiff nicht konsequenter auf Tor spielte, sondern zum Fernschuss ansetzte, den Torwart Dick erfolgreich am Pfosten „vorbeischaute".
Zur spielentscheidenden Situation sollte es jedoch eines tiefen Griffs in die ABV-Taktikkiste benötigen. Trotz bisheriger exzellenter vertikaler Spieleröffnung der letzten ABV-Reihe, ordnete Trainerroutinier Kaiser einen

Kategorie Icon
Beim heutigen Derby standen sich die SGM ABV/ TSV 07 Stuttgart II und der FV Germania Degerloch gegenüber. Zu Beginn der Partie versuchte die SGM das Spiel in die Hand zu nehmen, kamen jedoch zu keinen zwingenden Torchancen. So kam Germania immer besser ins Spiel und in der 37. Minute setzte sich dann Germania über außen durch und der freistehende Hofmann konnte zum 0:1 einschieben. Im weiter offenen Spiel kam es nach einem langen Ball in den Strafraum der SGM zu einem Zusammenprall zweier Verteidiger und der angreifende Schuster konnte davon profitieren, um in der 45. auf 0:2 erhöhen.
Nach der Pause konnte die SGM nach einem Freistoß den der Torhüter nur abklatschen konnte durch Weber auf 1:2 verkürzen. Doch dann kamen die Gäste immer besser ins Spiel und die SGM verlor immer mehr den Zugriff. So kam es wie es kommen musste, in der 55. und 65. min erhöhte Hofmann zum 1:3 und 1:4. Zuerst konnten sich die Gäste aus einem Einwurf aus der eigenen Hälfte an der Linie entlang durchsetzen und in der Mitte ließ er sich den Treffer nicht mehr nehmen. Danach konnte sich Daniel nach einem Abstoß im Mittelfeld durchsetzen und auf den durchlaufenden Hofmann durchstecken, der

Kategorie Icon
Das erste Saisonspiel war für die SGM II ein Heimspiel und zu Gast war der SV Sillenbuch II.
Nach einer guten Vorbereitung wollte man das erste Spiel nicht verlieren und ging so voller
Selbstbewusstsein in die Partie hinein. In den ersten Minuten spielten beide Mannschaften
ruhig und keiner wollte den ersten Fehler machen. Es passierte 20 Minuten nicht viel, bis dann Igudo ein tolles Dribbling zeigte und dann auf Rückmann passte, der den Ball nur noch am Torwart vorbei bringen musste. Nach dem Führungstreffer hatte dann die SGM mehr vom Spiel und auch einige gute Chancen, die aber leider nicht genutzt wurden. So stand es zur Halbzeit nur 1:0.
Die 2. Hälfte begann ähnlich und die SGM drückte aber erzielte kein Tor. Erst als Askew, der kurz zuvor eingewechselt wurde bringt die Gastgeber mit 2:0 in Front. Nach tollem Pass von Almadad, stürmte er alleine auf den Torwart zu, spielte ihr elegant mit einem Haken aus und schob den Ball dann ins leere Tor. Nur zwei Minuten später erzielte Nowak (64. Spielminute eingewechselt) mit einem Schuß unter die Latte das 3:0. Dies war die Entscheidung und Sillenbuch tat auch nicht mehr viel. Den 4:0 Endstand erzielte in der 88. Minute der

Kategorie Icon

Die SGM II musste heute bei bestem Frühlingswetter zum Nachbarverein SV Eintracht Stuttgart antreten. Das Hinspiel konnte die Elf von Holger Kaiser mit 4:2 für sich entscheiden, daher rechneten wir heute mit einem schweren Spiel, da die Gastgeber etwas gut machen wollten. Doch die Gäste begannen druckvoll und konnten sich gut in der Hälfte von Eintracht fest spielen. Die ersten Chancen konnten leider nicht genutzt werden, aber in der 9.Minute war es Pureta der die SGM nach einer schönen Vorlage von Seckinger mit 0:1 in Führung brachte. Die SGM konnte sich danach noch weitere Chancen erspielen, aber das Spielgerät konnte nicht im Tor untergebracht werden. Nun ließen die Gäste etwas nach und Eintracht bekam mehr Spielanteile, diese konnten sie in der 29. Minute ausnutzen und nach einer guten Einzelaktion des Angreifers von Eintracht zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen. Aber die SGM war heute heiß auf den sechsten Sieg in Folge und fand durch Askew die richtige Antwort, der mit einem schönen Lupfer den alten Torabstand wieder herstellte.  Kurz vor dem Pausen Pfiff erhöhten die SGM noch mal den Druck und konnten schnell die Defensive von Eintracht überspielen, Askew war im 1:1 gegen den Torspieler siegreich und brachte die Gäste mit 1:3

Kategorie Icon

Mit einem sehr emotionalen Moment startete das Spiel der zweiten Mannschaft gegen den VFL Stuttgart III. Die gesamte Mannschaft lief mit Genesungswünschen für unseren mit einem Kreuzbandriss verletzten Spieler Felix Schöffel auf. Seine Verletzung wiegt sehr schwer, da er unbedingt gegen TV Kemnat spielen wollte und daher auf die erste Mannschaft verzichtete, leider verletzte er sich genau in diesem Spiel. Wir wünschen ihm gute Besserung und hoffen, dass er nach seiner Genesung wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann.

Nun zum sportlichen. Die zweite Mannschaft will ihre Erfolgswelle weiter ausbauen und spielte heute mit einer guten Mannschaft auf Sieg. Mit frühem Pressing setzte man die Gäste stark unter Druck und zwang sie so zu Fehlern. Die SMG konnte sich früh einige gute Chancen durch Pureta und Wrensch herausspielen, doch leider blieben sie ungenutzt liegen. Erst in der 21. Minute schaltete Pureta schneller als die Defensive der Gäste und konnte die Hereingabe von Reisser zur verdienten 1:0 Führung im Gehäuse unterbringen. Die SGM drängte weiter auf das Tor des VFL, doch die sehr guten Chancen konnten nicht genutzt werden. Ebenso rettete die Latte nach einem guten Freistoß der SGM die Gäste vor einem höheren Rückstand. Mit dieser knappen Führung ging es in die

JSN Mico is designed by JoomlaShine.com