1.Mannschaft: Trotz Niederlage - Stolz auf die Mannschaft

Details Wir mussten zum Auswärtsspiel mit dem allerletzten Aufgebot antreten, dass verschiedene Gründe hatte. Wir waren exakt 11 Spieler und es mußten Tamino ( 3 Monate ohne Training ), Jose, Max und sogar unser Patrick 90. Min ran. Wir hatten 12 Absagen und irgendwann gehen einem eben die Spieler aus. Verletzungen, Urlaub und rote Karten dezimierten der Kader, aber trotzdem ging der eine lieber auf Vatertagswanderschaft, der andere lieber zum Grillen, andere mußten kurzfristig auf ein Familienfest und 2 Spieler ( Samuel und Vedran ) sind nicht erschienen. Die beiden Spieler haben es ja nicht mal mehr nötig sich, trotz Anruf und SMS unsererseits, zu melden. Die kommen einfach nicht. Charakter und Einstellung lassen sehr zu wünschen übrig. Noch ein persönliche Sache: Wir hatten gestern unser ABV-Fest und es waren nur wenige Spieler der Aktiven dabei. Da beschweren sich die Spieler dauernd, dass nicht viel los ist und wenn ein tolles Fest stattfindet, dann glänzen sie mit Abwesenheit. Auch beim Helfen ( z.Bsp. Aufbau und Abbau ) habe ich keinen der Spieler gesehen. Aber es ist ja immer der Verein Schuld. Zuerst möchten wir uns bei den Spieler ganz herzlichen bedanken, die zum gestrigen Spiel aufgelaufen sind und wirklich alles gegeben haben. Jose spielte sogar die 2.HZ mit einem gebrochenen Zehen weiter, da er sein Team nicht im Stich lassen woltte. Das Selbe gilt für Christoph, der sich nach einem Foul eine Verletzung am rechten Knöchel zugezogen hatte und trotzdem weiter gespielt hat. Unser "alter" Mann Patrick hat seit zig Monaten sein letztes AH Spiel und spielte mit Bravour die 90 Min. durch. Max, Kevin und Tamino spielten und kämpften trotz großem Trainingsrückstand die 90 Min. durch. In der 1. HZ hatten wir 2 Chancen durch Andreas und mit ein wenig Glück machen wir 2 Tore und es hätte dann zur HZ nicht 3:0 sondern 3:2 gestanden. Im Verlauf der 2. HZ merkte man, dass bei einigen Spielern logischerweise die Kräfte schwanden, aber die Mannschaft hat echt ganz toll gekämpft und super zusammen gehalten. Kurz vor dem Spielende schoß bzw. köpfte Andreas A. unsere beiden Tore zum Endstand von 6:2. Der Sieg der Stettener geht vollkommen in Ordnung, aber der schlechte Schiedsrichter verwerte uns einen ganz klaren Elfmeter ( Foul an Marjo ) und er pfiff das Tor von Ronny wegen angeblichem Abseits, dass der Schiedsrichter von der Mittellinie aus klar erkannte, ab. Noch ein dickes Lob für unseren Torwart Sascha, der mit einigen tollen Paraden noch mehr Gegentore verhindert hat. Trotz der klaren Niederlage waren das Trainerteam richtig stolz auf die Mannschaft, die ganz toll gekämpft hat und sich bis zum Abpfiff nicht hängen lassen hat. Spieler: Sascha, Stefan, Ronny, Patrick, Tamino, Kevin, Christoph, Max, Andreas A., Marijo und Jose
   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart