Erster Auswärts-Dreier der Saison!

Details
Nach dem klaren Heimsieg vergangene Woche gegen Bonlanden, wollte die Mannschaft von Trainer Paul Wrensch beim Vfl Kaltental mit dem ersten Auswärtssieg der Saison nachlegen. In der Anfangsphase gelang es, den Gegner in die eigene Hälfte zu drängen und zu einigen Chancen zu kommen. Jedoch fehlte es an der Genauigkeit und Zielstrebigkeit im Abschluss. Dem Heimteam
aus Kaltental fiel nichts ein, außer den Ball hoch und weit nach vorne zu schlagen, was zum Entsetzen aller Beteiligten des ABV in der 20. Minute auch noch belohnt wurde. Begünstigt durch einen groben Torwartfehler, konnte der gegnerische Stürmer den Ball zum überraschenden 1:0 einschieben. In der Folge gab es wenig Chancen auf beiden Seiten, bis in der 41. Minute Patrick Kursch nach Vorlage von Max Uhlenberg zum vermeintlichen Ausgleich einschob. Dieser wurde aufgrund einer Abseitsposition allerdings wieder aberkannt. Im Gegenzug versuchte es das Heimteam abermals mit einem langen Ball und nach einem Missverständnis, bei dem der Gästetorwart abermals nicht gut aussah, erzielte das Heimteam in der 44. Minute das 2:0.
In der Halbzeitpause schwor Trainer Wrensch seine Männer nochmals ein und stellte das System um und ließ offensiver agieren. Dies zahlte sich bereits in der 50. Minute aus. Nach einem Schubser im Strafraum verwandelte Toptorjäger Max Uhlenberg souverän zum 2:1. Kurz darauf gab es für Kaltental eine Gelb-Rote Karte wegen Handspiels für die Gastgeber. In der Folge nahm der Druck des ABV immer weiter zu und so war der vom starken Lorenco Simeonov vorbereitete Ausgleichstreffer per Kopf von Max Uhlenberg in der 65. Minute nur eine Frage der Zeit. In der 73. Mi-nute war es dann soweit, der glänzend aufgelegte Max Uhlenberg erzielte seinen Hattrick zum 2:3 nach starker Vorarbeit von John Engamba. Nun versuchte es Kaltental nochmals in der Offensive, doch zwingende Torchancen blieben weiterhin Mangelware. Nachdem in der 80. Minute dann auch noch durch einen herrlichen Distanzschuss in den Winkel von Ehis Igudo das 2:4 fiel war endgültig klar, wer den Platz als Sieger verlassen wird. Kurz vor Schluss gab es noch einen weiteren Platzverweis für Kaltental, was am Ende keinen Ausschlag mehr gegeben hat.
 
Fazit:
So steht am Ende nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten in der ersten Halbzeit ein verdienter 2:4 Auswärtssieg auf dem Papier, mit dem die erste Mannschaft des ABV Stuttgart den zweiten Tabellenplatz festigt. Kommenden Sonntag geht es gegen den TSV Jahn Büsnau um die nächsten drei Punkte. Über zahlreiche Zuschauer würden wir uns sehr freuen.
 
Bericht: P.Eitner
   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart