6:1 Derbysieg gegen FV Germania Degerloch

Details

Bei winterlichen Temperaturen musste die SGM ABV / TSV 07 Stuttgart am letzten Sonntag zum Derby gegen FV Germania Degerloch antreten. Man wusste, dass dies heute kein Selbstläufer werden wird und sich Germania mächtig ins Zeug legen wird. Die Gastgeber standen zu Beginn der Partie Defensiv gut gestaffelt und versuchten den Spielaufbau der SGM im Mittelfeld zu unterbinden. Man tat sich zu Beginn schwer gute Chancen zu erspielen. Erst in der 15 Minute konnte sich V. Vukoja gut im Strafraum durchsetzen und sein Schuss aus der Drehung konnte vom Torspieler nicht pariert werden. Doch in der Folge passierte erstmal nicht mehr viel. Den Gästen viel es schwer sich durch die Abwehr zu kombinieren und sich Chancen zu erspielen. Germania setzte auf schnelles Umschalten nach Ballgewinn im Mittelfeld. So konnten sie sich eine gute Chance zum Ausgleich erspielen, doch der Schuss konnte pariert werden. Wenige Minuten später kamen die Gastgeber erneut gefährlich vor das Tor, aber das Spielgerät wurde vom Torspieler  der SGM entschärft. Gegen Ende der ersten Hälfte machte die SGM wieder mehr Druck und konnte sich einige gute Chancen erspielen. Doch das Tor fiel durch einen Spieler von Germania. Als sich Mekompomb Engama im Strafraum durch setzte und der anschließend scharfe Ball vor das Tor unhaltbar von einem Abwehrspieler zum 0:2 abgefälscht wurde. Keine drei Minuten später scheiterte Kursch am Innenpfosten. Die SGM drängte nun auf das 0:3, doch sie konnte den Ball nicht mehr im Tor unterbringen. Somit ging es mit einer 0:2 Führung für die SGM in die Pause.

Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber besser aus der Kabine. Nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld konnte der Torspieler der SGM den Anschlusstreffer gerade noch verhindern und parierte den Kopfball von Germania. Bei dem anschließenden Eckball war die Defensive der SGM ungeordnet, doch auch hier konnte der Ball entschärft werden. Nun wachten die Gäste endlich auf und konnten nach einer schönen Kombination durch Wickneswaran auf 0:3 erhöhen. Wenige Minuten später konterten die Gäste den Gegner gut aus und Uhlenberg musste nach schönem Anspiel von Heydt nur noch ins Tor einschieben. Die Gastgeber waren nun sehr verunsichert und konnten sich kaum befreien. Die SGM hingegen nutzte nun jeden Fehler gnadenlos aus. Beim 0:5 konnte der Torspieler den Ball nicht festhalten, Vukoja setzte nach und legte auf Uhlenberg ab, dieser musste nur noch abschließen. Das 0:6 markierte V.Vukoja per Kopfball nach einem Echball von Salah. Nun wechselte Wrensch einige Spieler aus, dadurch ging der Spielfluss komplett verloren. Germania erhöhte nun ihre Angriffsbemühungen und konnte nach einem Solo im Strafraum der SGM auf 1:6 verkürzen. Die letzten Minuten spielte die SGM gemütlich hinunter, konnte den Spielstand aber nicht mehr erhöhen. Auch der Germania gelang kein weiterer Treffer, so dass die SGM das Derby verdient mit 1:6 gewinnen konnte.

Es spielten:

Dick – Heydt (58. Salah), Laqua, Steidele, Konzck – Wickneswaran (68. Mulla), Kursch, Borkert, Mekompomb Engama (58. Khallouki) – Uhlenberg, V.Vukoja (68. Sauer)

Tore:

0:1 V.Vukoja, 0:2 Eigentor, 0:3 Wickneswaran, 0:4 Uhlenberg, 0:5 Uhlenberg, 0:6 V.Vukoja, 1:6

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart