3:0 Sieg gegen TSV Bernhausen

Details

Gegen tiefstehende und taktisch gut spielende Gäste tat sich der ABV sehr schwer. Man hatte viel mehr Spielanteile und wurde erst in der gegnerischen Hälfte angegriffen, doch dies machte es für den ABV schwer sich durch die Reihen der Bernhausener zu kombinieren. Auch die Standards konnte der ABV nicht nutzen um durch eine Führung etwas Ruhe ins Spiel zu bekommen. Erst eine starke Einzelaktion von Braun brachte den ABV auf die Siegesstrasse. Er setzte sich gut gegen zwei Gegenspieler durch und versenkte den Ball unhaltbar in den Maschen. In der Folge immer wieder das gleiche Bild, der ABV mit viel Ballbesitz aber wenigen Chancen. Die Gäste versuchten mit langen Bällen die Defensive zu knacken, doch dies konnte häufig unterbunden werden. Auch durch Standards tauchten die Gäste gefährlich vor dem Tor des ABV auf, aber es folgten keine zwingenden Chancen. So ging es mit der knappen Führung in die Pause.

Auch nach dem Wechsel machte Bernhausen es dem Tabellenführer schwer. Die eng gestaffelte Defensive der Gäste ließ kaum Chancen zu. Sie spielten taktisch hinten sehr gute konnten sich aber kaum durch eigene Angriffe befreien. So kam etwas Glück für die Gastgeber hinzu, nach einem langen Einwurf in den Sechzehner der Bernhausener konnte der ABV durch ein unglückliches Eigentor die Führung auf 2:0 erhöhen. In der Folge bestimmte der ABV weiterhin das Spielgeschehen und spielte etwas befreiter auf. Die Gäste zeigten aber guten Einsatz und verhinderten weiterhin eine höhere Führung des ABV. Den 3:0 Endstand markierte Uhlenberg nach einem Schuss ins lange Eck.

Fazit:

Die Gäste machten es dem ABV lange schwer, heute 3 Punkte einzufahren. Letztendlich konnte sich der ABV durch viel Geduld genügend Chancen für einen verdienten Sieg erarbeiten. Weiterhin ist man auch noch ohne Gegentor in der Rückrunde, was auf die starke defensiv Arbeit des ABV zurück zuführen ist.

In der kommenden Woche komme es zum Aufeinandertreffen der Spitzenteams der Liga, hier zeigt es sich ob auch der ABV dazu gehört.

Es spielten:

Dick – Gersbacher, Heinitz, Epping, Muoio (60. T.Vukoja) – Wickneswaran (75. Armbruster), Dimitrov, Brühl, Vukoja – Uhlenberg(80. Jaroschenko) , Braun

Tore:

1:0 Braun (20.), 2:0 Eigentor (60.), 3:0 Uhlenberg (70.)

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart