4:0 Sieg im Spitzenspiel gegen TSV Musberg

Details

Gleich zu Beginn der Rückrunde der erste Meilenstein für die Mannen von Athanasios. Mit dem TSV Musberg kommt ein unangenehmer Gegner auf die Waldau und aus dem Hinspiel hat man noch einiges gut zu machen. Durch die Verletzungen letzte Woche musste die Startelf etwas umgestellt werden. Durch starke Leistungen spielte sich Heinitz in die erste Elf und Braun rückt wieder ins Sturmzentrum für Costa-Pires.

Der ABV spielte die erste Hälfte bei stürmischem Wetter gegen den Wind, dieser ließ die langen Bälle der Gäste schwer verteidigen. Das Spiel wurde intensiv geführt und beide Mannschaften gingen Aggressiv in die Zweikämpfe. Doch der gut leitende Schiedsrichter konnte mit der harten Partie gut umgehen. Die Gäste versuchten mit langen Bällen die Abwehr des ABV zu überwinden, doch die Defensive konnte diese häufig entschärfen. Nach einigen Minuten kamen die Hausherren besser ins Spiel und konnten ihrerseits einige gute Angriffe starten. Erneut war es Uhlenberg der nach schöner Vorlage von Braun nur noch zum 1:0 einschieben musste. Nun spielten die Gastgeber etwas ruhiger und konnten weitere Chancen kreieren. Doch erst nach einem Getümmel im Strafraum von Musberg grätschte Uhlenberg den Ball zur 2:0 Führung über die Linie. Die Gäste waren nun etwas aus dem Konzept gebracht und konnten kaum noch gefährliche Angriffe starten. Kurz vor Halbzeitpfiff, hätte fast Pureta nach schönen Angriff auf 3:0 erhöhen können, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei.

Nach dem Halbzeitsprudel wollte der ABV nun die 3 Punkte sicher auf der Waldau halten und drückte auf das 3:0. TSV Musberg versuchte mit Kontern die Defensive des ABV zu überwinden, doch diese war am heutigen Tag einen Tick zu wach für die Angreifer. Musberg konnte sich keine nennenswerten Chancen erarbeiten, der ABV scheiterte aber mal wieder an der mangelnden Chancenverwertung. So musste es ein Standard richten, nach einem schönen Eckball von Dimitrov konnte Uhlenberg zum 3:0 einköpfen. Mit der nun befreienden Führung spielten die Gäste besser auf und kombinierten sich wunderschön vor das Tor und erhöhten durch Gersbacher auf 4:0. In der Folge hätte der ABV das Ergebnis noch höher ausfallen lassen können, doch Ball wollte nicht in die Maschen.

Fazit:

Nach diesem Kraftakt gegen einen Mitkonkurrenten konnte der ABV weiter seine Ansprüche auf die Spitzenposition behaupten. Bei einem intensiv geführten Spiel gegen einen starken Gegner konnte verdient bestehen und muss nun bis Dienstag diese Leistung konservieren damit gegen Spvgg Stetten erneut 3 Punkte eingefahren werden können.

 Es spielten:

Dick – Gersbacher, Heinitz, Epping, Pureta – Wickneswaran(Peiris 80.), Brühl(M.Fernando 84.), Dimitrov, V.Vukoja – Uhlenberg(Muoio 72.), Braun

Tore:

1:0 Uhlenberg, 2:0 Uhlenberg, 3:0 Uhlenberg, 4:0 Gersbacher

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart