Nur ein 2:2 gegen den KV Plieningen II

Details

Irgendwie muss man schon sagen, dass sich die Mannen von der SGM ABV/07 Stuttgart immer sehr schwer tun, wenn es gegen die Zweitvertretung des KV Plieningen geht. Hätte man vor 2 Wochen noch Kosova Bernhausen mit 6:0 vom Platz gefegt, musste man sich dieses Mal eben leider mit einem mageren Pünktchen zufrieden geben und hat damit eine wenig den Anschluss an Plattenhardt verloren.

Dabei fing alles sehr gut an und die Mannen von der Waldau gingen bereits recht früh mit 1:0 in Führung, als Wickneswaran die sehr gut getimte Flanke von Dimitrov nutzen könnte und eiskalt vollstreckte. Danach waren weitere z.T. Hochkarätige Chancen da, um das Ganze auf 2:0 oder gar 3:0 zu stellen, doch wieder einmal versagte man vor dem gegnerischen Tor und ging eben mit diesem 1:0 in die Pause. Nicht unerwähnt lassen möchte ich eine Chance der Gastgeber, die unser Keeper Dick aber sehr gut mit einem Reflex über die Latte lenken konnte.

Jetzt begann leider eine Zeit in der wir uns nicht mehr aufs Fußball spielen konzentrierten, sondern lieber mit den Gegenspielern und dem Schiedsrichter auseinander setzten. Erst gegen Ende der zweiten Hälfte wurde die Partie wieder spannend. Die Plieninger erzielten in der 70. Minute den Ausgleich, der aus meiner Sicht auch nicht ganz so unverdient war, da der ABV an diesem Tage nie an die Leistungen der vorhergehenden Wochen anknüpfen konnte und nicht mehr viel zu Stande brachten. Dennoch schaffte man in der 86. Minute die erneute Führung und alle glaubten auch an den Sieg, doch der Schiedsrichter hatte etwas dagegen. In der 90. Minute zeigte er auf den Punkt, da angeblich die Hand von Melvin Fernando mit im Spiel war. Vorausgegangen war ein Schuss der Plieninger aufs Tor, welchen Fernando mit dem Gesicht und nicht mit der Hand abwerte. Zur Rettung des Schiedsrichters möchte ich aber auch sagen, dass die Hand mit oben war, diese den Ball aber nicht berührte. den fälligen Elfmeter versenkte der Schütze souverän zum 2:2 Ausgleich und kurze Zeit später war auch Schluss.

Fazit:

Bestimmt wäre an diesem Tage mehr drin gewesen, hätte man sich mehr auf das Fußball spielen konzentriert, anstatt sich immer wieder auf Diskussionen mit den Gegenspielern einzulassen. Für die künftigen Spiele ist es garantiert besser, sich auf das wesentliche zu konzentrieren, dann gewinnen wir auch die Spiele.

Es spielten:

Dick – Kalesic(Peiris 46.), Epping, Muoio, M.Fernando – Wickneswaran, Dimitrov, Uhlenberg (Pureta 87.), Armbruster (K.Fernando 70.)  – Gersbacher, Braun

Tore:

1:0 Wickneswaran, 1:1, 2:1 Braun, 2:2

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart