Uhlenberg bringt den ABV auf die Siegerstraße

Details

fussballAn diesem wunderschönen herbstlichen Sonntag empfing der ABV Stuttgart den SV Hoffeld II. Der ABV musste mit einem verletzungsbedingt kleineren Kader antreten. Die Gäste hatten nach der Pokalpleite noch etwas gut zu machen gegen den ABV und begannen Druckvoll. Früh wurde der ABV beim Spielaufbau gestört und konnte seine Angriffe nicht gut zu Ende spielen. Die erste Chance hatte aber trotzdem der ABV nach dem Costa-Pires einen verunglückten Querpass über das Tor schoss. Danach plätscherte die Partie etwas dahin, da der ABV kaum nennenswerte Angriffe zustande bekam. Die Gegner störten früh, konnten aber die Ballverluste des ABV nicht nutzen und kamen selten gefährlich zum Abschluss. Die meisten Angriffe konnten von der Defensive oder dem Torwart abgelaufen werden. Der ABV konnte seine guten Chancen durch Kalesic leider nicht nutzen um mit einer Führung mehr Ruhe ins Spiel zubekommen. Erst kurz vor Schluss konnte Uhlenberg den ABV nach einem langen Abschlag über die fehlgeschlagene Abseitsfalle mit 1:0 in Führung bringen.

Nach dem Wechsel stellte der ABV etwas um und V.Vokoja kam ins offensive Mittelfeld, dadurch bekam der ABV mehr Durchschlagskraft und konnte die Gäste besser Unterdruck setzen. Erneut war es Uhlenberg, der einen direkten Freistoß von 20 Metern zur 2:0 Führung verwandelte. Der ABV baute nun etwas mehr Druck auf und konnte sich mehr Spielanteile vor dem Tor von Hoffeld erspielen. Oft konnte der Gastgeber nur durch Foul gestoppt werden, einen dieser Freistöße nutzte ebenfalls Uhlenberg zum 3:0 und schnürte somit seinen ersten Dreierpack für den ABV. Die Gäste gaben sich aber nicht auf und versuchten ebenfalls mit dem ein oder anderen Angriff den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch die Angriffe konnten von guten Defensive oder dem Torhüter erneut unterbunden werden. Der ABV hatte weitere gute Chancen durch Braun um das Ergebnis weiter in die Höhe zu treiben, konnte diese aber nicht nutzen. Erst kurz vor Schluss konnte Costa-Pires nachdem Frei vor dem gegnerischen Tor zum Abschluss kam auf 4:0 erhöhen. Mit dem Schlusspfiff konnte der ABV noch einmal zuschlagen und Muoio nagelte den Ball nach einem Eckball in das gegnerische Tor.

Fazit:

Eine hart umkämpfte erste Halbzeit und eine gute Hoffelder Leistung brachten den ABV fast zu Verzweiflung. Durch die Führung brachte der ABV ruhe ins Spiel, geht aber als verdienter Sieger vom Platz. Somit hat der ABV die Pflichtaufgabe gut erfüllt und kann sich weiter im oberen Tabellen Drittel etablieren.

Es spielten:

Dick – M.Fernando, Pureta  (55. Axainas), Muoio, Peiris – Kalesic (45. V.Vukoja), Dimitrov, Uhlenberg, Costa-Pires, Armbruster – Braun (77. Stäbler)

Tore:

1:0 Uhlenberg (44.), 2:0 Uhlenberg (48.), 3:0 Uhlenberg (53.), 4:0 Costa-Pires (88.), 5:0 Muoio (91.)

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart