0:5 Niederlage gegen den VfL Kaltental I

Details

Unsere zweite Mannschaft bekam es gleich im ersten Spiel der neuen Saison mit dem VfL Kaltental I zu tun. Gespickt mit ehemaligen Spielern aus der Landesliga und Verbandsliga zeigten die Gäste, wer am heutigen Tage die 3 Punkte einfährt.

Die erste halbe Stunde war aus Sicht der SGM noch sehr ansehnlich und lies in dieser Zeit nicht wirklich viel anbrennen, stand sortiert und sicher in der Defensive. Bis dann in der 31. Minute ein langer Ball die Abwehr der Gastgeber überspielte. Der Kaltentaler Stürmer am schnellsten schnell und köpft die Kugel über den heraus eilenden Torspieler M. Wrensch zum 1:o für die Gäste. Dieses Tor brauchten die Kaltentaler um Sicherheit in Ihr Spiel zu bekommen. In der 36. Minute erhöhten Sie auf 0:2 und wiederum zwei Minuten später sogar noch auf 0:3, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

Gleich nach der Pause der nächste Nackenschlag für die SGM. Die Kaltentaler erhöhten in der 48. Minute auf 0:4. Nach vorne ging bei unserer Reserve heute nicht wirklich viel. Auch wenn sich die Spieler, allen voran Wickneswaran, alles gaben und um jeden Ball kämpften. Kam leider nicht wirklich etwas Zählbares am heutigen Sonntag heraus. Ganz im Gegensatz zu den Gästen, diese erhöhten in der 68. Minute auf 0:5 und hatten im Anschluss noch die eine oder andere Chance, das Ergebnis weiter hoch zu schrauben. Jedoch mit viel Einsatzwillen konnte dies verhindert werden und somit blieb es am Schluss beim Stand von 0:5.

Einen weiteren Wehrmutstropfen gab es noch in der 85. Minute. Wickneswaran wird aus meiner Sicht gefoult, die Pfeife des Schiedsrichters blieb jedoch still. Auf Nachfrage beim Schiedsrichter, ob dies kein Foul war, bekam er die gelbe Karte gezeigt. Beim Weglaufen klatschte er dann noch in die Hände und dies bedeute die Ampelkarte. Wickneswaran fehlt nun in der nächsten Partie.

Fazit:

Mund abwischen, weiter machen. Gegen einen sehr guten Gegner konnte man eine halbe Stunde lang mithalten, ohne jedoch wirklich gefährlich vor das Tor zu kommen. Danach gab es in dieser zusammengewürfelten Mannschaft einige Probleme in Sachen Absprache, so dass es eben zu dieser „Klatsche“ kam. Nichtsdestotrotz lässt sich auf den ersten 30 Minuten aufbauen, um in den kommenden Spielen erfolgreicher zu sein

Es spielten:  

M. Wrensch - Straub, Märtz, T. Vukoja (Rückmann 46.), Ebosele, Welck (K. Fernando 55.), Engamba, Almadad - Wickneswaran , Tziatzios (Pureta 67.)

Tore:

0:1 (31.), 0:2 (36.), 0:3 (38.), 0:4 (48.), 0:5 (68.)

P. Mändele

   
   

Trainings-Status  

   

Suchen  

   

ABV auf Facebook  

   

Schlüssel zum Glück  

   

1.Mannschaft  

   

Veranstaltungen  

Fr.10.11.2017 20:00-22:30 h
Veranstaltungen: Gefährliche Leidenschaft
Sa.11.11.2017 20:00-22:30 h
Veranstaltungen: Gefährliche Leidenschaft
Fr.17.11.2017 20:00-22:30 h
Veranstaltungen: Gefährliche Leidenschaft
Sa.18.11.2017 20:00-22:30 h
Veranstaltungen: Gefährliche Leidenschaft
So.19.11.2017 18:00-20:30 h
Veranstaltungen: Gefährliche Leidenschaft
Fr.24.11.2017 20:00-22:30 h
Veranstaltungen: Gefährliche Leidenschaft
Sa.25.11.2017 20:00-22:30 h
Veranstaltungen: Gefährliche Leidenschaft
So.26.11.2017 18:00-20:30 h
Veranstaltungen: Gefährliche Leidenschaft
   

AH-Termine  

Keine Termine
   

Spiele & Spieltage  

Keine Termine
   

2.Mannschaft  

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart