Frauen: Der erste Sieg

Details

Lacrosse Frauen - Erster Sieg
Lacrosse Frauen - Erster Sieg

Lacrosse Frauen - Erster Sieg
lacrosseAm letzten Samstag stand der zweite Spieltag  der Damen des ABV Stuttgarts vor der Tür. Um 7.45 Uhr machten sich 18 Damen und der Trainer auf den Weg nach Würzburg. Der positive und erfolgreiche Start in Heidelberg letzte Woche motivierte die Stuttgarter Damen sehr und dennoch herrschte viel Aufregung und Nervosität, wie das Spiel gegen die Damen aus Würzburg  wohl laufen wird.  

Pünktlich um 11 Uhr wurde der erste Draw aufgesetzt und das Spiel angepfiffen.  Beide Teams kämpften um jeden Ball und immer wieder wechselte der Ball die Seiten. Das Spiel begann sehr ausgeglichen und so war es auch nicht verwunderlich, dass das erste Tor 10 Minuten auf sich warten lassen hat. Zur Erleichterung der Stuttgarter Damen konnte Nina Brose das erste Tor für schießen.  

Hart umkämpft ging das Spiel weiter, jedoch  3 Minuten später konnten die Stuttgarterinnen, dank Kaja Muhr das zweite Tor auf ihrem Konto verbuchen.  Nach einer kurzen Pause, durch ein Timeout der Stuttgarterinnen ging es auf dem Feld hitzig weiter.

Bei den Damen aus Stuttgart war der Knoten geplatzt, der erste mögliche Sieg wurde gewittert und alle gaben auf und neben dem Feld ihr bestes. Nach 23 Minuten konnten die Mädel aus Stuttgart, durch Veronika Franke, ihre Führung auf 0:3 ausbauen. Doch die Würzburgerinnen hatten noch lange nicht aufgegeben und konnten so ihr erstes Tor noch kurz vor der Halbzeit schießen. 

Nach vielen Tipps und einem  Personalwechsel im Stuttgarter Tor ging es mit der zweiten Halbzeit los.  Durch ein gutes Zusammenspiel von Kaja Muhr und Franciska Ebert konnte noch ein weiteres Tor erzielt werden. Der Kampfgeist der Würzburger Damen war ungebrochen und so schossen sie nur 6 Sekunden später das Kontertor. Das konnten die Damen aus Stuttgart nicht auf sich sitzen lassen und so erkämpfte Kaja Muhr nach einem schönen Zusammenspiel der Attack  ein weitere Tor.

Das Spiel wurde sehr schnell und auf beiden Seiten war die Hoffnung auf einen Sieg da und die Würzburgerinnen gewannen den Kampf um das nächste Tor. Den nächste Draw konnten die Stuttgarterinnen aber für sich gewinnen, wodurch Madeline Ebert die Chance auf ihr erstes Bundesligator bekommen hatte.

Die Gastgeberinnen hat aber noch lange nicht aufgegeben und konnten den Ball lange im Angriff behalten. Jedoch war kein erfolgreicher Abschluss möglich und die Damen aus Stuttgart erkämpften sich den Ball zurück und Veronika Franke konnte nach einem schnellen Sprint über das Feld ein weiteres Tor schießen. Durch das Tor angespornt erzielte Nina Brose den nächsten Treffer. Kurz vor Spielende konnten die Damen aus Würzburg noch ein Tor schießen.

Die Damen aus Stuttgart sind überglücklich mit 4:8  ihren ersten Sieg, als eigenständiges Team erkämpft zu haben. 

Auch bei diesem Spieltag konnten wieder zwei neue Stuttgarter Damen ihr Debut feiern.  Die Stuttgarterinnen sind  froh und auch in bisschen Stolz, dass sie sich zu einem neuen, eigenständigen und super tollen Team zusammengefunden haben. 

   
© ABV 1863 e.V. Stuttgart